Letzte Nachrichten

Wenn das WLAN die Wohnung ausspioniert

Zwei Münchner Wissenschaftler verwandeln einen handelsüblichen WLAN-Router in ein Mini-Radar, das Gegenstände im Umfeld sichtbar macht.

Weiterlesen …

Brummton-Opfer: Kein effektiver Lärmschutz

Kein ausreichender Schutz vor Infraschall. Immer mehr Brummton-Betroffene wenden sich an Behörden und die Öffentlichkeit. Das Umweltbundesamt beschäftigt sich seit einigen Jahren verstärkt mit dem Thema Infraschall. Nun hat sich in Steinhöring der 'Verein zum Schutz der Gesundheit und Umwelt vor Infraschall' gegründet.

Weiterlesen …

Studie weist nach, wie Grenzwerte scheinwissenschaftlich legitimiert werden

Der neue diagnose:funk 'Brennpunkt' behandelt die Studie "Fehlerhafte offizielle Bewertung der Sicherheit von Funkstrahlung durch die Beratergruppe für nicht-ionisierende Strahlung" (2016) von S. J. Starkey und liegt in deutscher Übersetzung vor.

Weiterlesen …

diagnose:funk: Brennpunkt: Handystrahlung und Gehirntumore

Im Brennpunkt "Handystrahlung und Gehirntumore" zum neuesten Stand der Forschung veröffentlicht diagnose:funk die Übersetzung des Reviews über Krebsrisiken der nicht-ionisierenden Strahlung, verfasst von den schwedischen Wissenschaftlern Michael Carlberg und Prof. Lennart Hardell.

Weiterlesen …

Smartmeters = smartattack, ein Zeichentrickfilm in Stil der 1950iger

Es gibt noch Menschen, die dem Digitalismus als krankhafte Wahnvorstellung getragen von Staat und Industrie eine humorvolle Darstellung entgegensetzen können. Smartmeters = smartattack, ein Zeichentrickfilm in Stil der 1950iger Jahre.

Weiterlesen …

MOBILFUNK-POLITIK "Das WLAN-Experiment"

Die deutsche Mobilfunk-Politik setzt nahezu alternativlos auf umfassende WLANisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche. Franz Adlkofer und Lebrecht von Klitzing in einem grundsätzlichen Beitrag in Rubikon, 1. Mai 2017: "Ein globaler Feldversuch auf Kosten von Mensch und Natur".

Weiterlesen …

Handystrahlung: Tumor als Berufskrankheit anerkannt

Internationale Medien berichteten am 21.04.2017 unter der Schlagzeile "Tumor durch Handy als Berufskrankheit anerkannt" über ein Urteil vom 30.03.2017 des italienischen Arbeitsgerichtes der Stadt Ivrea.

Weiterlesen …

ALS durch EMF-Belastungen am Arbeitsplatz getriggert?

Das Deutsche Ärzteblatt, 6. April 2017, berichtet über eine neue niederländische Studie zur Gesundheit am Arbeitsplatz.

Weiterlesen …

Mobilfunk-Politik - WHO in der Kritik

Die Einschätzungen der World Health Organization (WHO) zur Frage der Auswirkungen der Strahlenbelastung stehen seit vielen Jahren in der internationalen Kritik.

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

05.06.2017 Stammtisch Juni
03.07.2017 Stammtisch Juli
07.08.2017 Stammtisch August
02.10.2017 Stammtisch Oktober

Service Navigation

Mit freundlicher Unterstützung:

Links

www.diagnose-funk.org
Ständig aktualisierte Internetseite einer Verbraucherschutzorganisation; viele weiterführende Hinweise

www.kompetenzinitiative.net
Internetseite eines Verbunds mobilfunkkritischer Wissenschaftler

www.bund.net/elektrosmog
Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland ist einer der großen Umweltverbände in Deutschland.

www.mobilfunkstudien.de
Gesammelte Studien, die relevante biologische Effekte und Gesundheitsrisiken und - schäden durch Hochfrequenzwellen belegen

www.der-mast-muss-weg.de
Seite einer Stuttgarter Bürgerinitiative, die sich durch besonders nachhaltiges Engagement auszeichnet

www.baubiologie.net
Seite des Berufsverbands deutscher Baubiologen e. V.

www.baubiologie.de
Seite des Instituts für Baubiologie und Ökologie Neubeuern IBN

www.dguht.de

Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie e.V., Bergstr. 32, 73098 Rechberghausen

http://www.iemfa.org
Internationale Organisation von unabhängigen Wissenschaftlern, NGO’s und Ärzten.
Unser Verein unterstütz die Forderungen:

http://www.iemfa.org/iemfa-statement/

 

http://hotels-ohne-wlan.com/blog/ 

Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels ohne W-LAN.

 

Organisationen in Europa

 

Österreich

Selbsthilfegruppe Elektrosmog Salzburg
Tel. (0043)6274-78066
E-Mail: arbeitskreis-elektrosmog@gmx.at

 

Dänemark

EHS Foreningen (Denmark)

 

Finnland

Sähköherkät ry (EHS Association)

 

Frankreich

Une Terre Pour Les EHS

Le Collectif des électrosensibles de France

 

Großbritanien/Vereinigtes Königreich (UK)

ElectroSensitivity UK.

 

Irland

Electrosensitivity in Ireland

 

Italien

AMICA

Associazione Italiana Elettrosensibiliti

 

Niederlande

Stichting EHS

 

Norwegen

FELO Foreningen for eloverfølsomhet.

 

Portugal

Poluição Electromagnética e Electrosensibilidade

 

Schweden

FEB The Swedish Association for the Electrohypersensitive

 

Spanien

Electrosensibles por el Derecho a la Salud (Spanien)

SOS EHS

 

 

NGO’s against the electromagnetic pollution:

 

Belgien

Beperk de Straling

StralingsArmVlaanderen

Teslabel

 

Dänemark

Rådet for Helbredssikker Telekommunikation

 

Frankreich

Coordinación Nationale De Colectifs

L’association PRIARTéM

Robin des Toits (France)

 

Großbritanien/Vereinigtes Königreich (UK)

EM-Radiation Research Trust

Mast-Victims UK

MobileWise (United Kingdom)

Powerwatch UK (United Kingdom)

Wi-Fi in schools

 

Italien

Rete Elettrosmog-Free (Italy)

 

Niederlande

StopUMTS

 

Norwegen

Folkets Strålevern (Citizens Radiation Protection)

 

Schweden

Swedish Radiation Protection Foundation

Vågbrytaren

 

Spanien

PECCEM (State Platform of Organizations Against Electromagnetic Pollution)

 

Hier können sich über Organisationen in weiteren Ländern informieren:

application/pdf Annotated_list_of_organizations.pdf (139,5 kB)