Letzte Nachrichten

Funkwasserzähler: Zwischenerfolg in Bayern

Zur Entwickelung der Debatte um zwangsweise Einbauten von digitalen, funkbasierten Verbrauchsmessgeräten hat Diagnose-Funk e.V. die Lage im Zusammenhang mit dem bayrischen Datenschutzgesetz aktuell dargestellt.

Weiterlesen …

Koalitionsvertrag: Überwachung und Verstrahlung

Der Koalitionsvertrag der neuen deutschen Bundesregierung enthält 93mal das Wort Digitalisierung. Alle Lebensbereiche sollen digitalisiert werden mit einem Ziel: Deutschland muss im Konkurrenzkampf die Nase vorne haben, und dazu soll das Wirtschaftswachstum angeheizt werden. Das hat fatale Folgen ...

Weiterlesen …

Thank You For Calling: Das Buch zum Film

Wer Klaus Scheidsteger‘s Film „Thank you for Calling“ gesehen hat weiß, wie intensiv und lange daran gearbeitet wurde.
Es freut uns sehr, dass nun sein Buch zum Film erschienen ist, das zusätzlich dokumentiert, mit welchen Machenschaften uns das Handy untergejubelt wurde ...

Weiterlesen …

Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Man kann es nicht mehr übersehen, dass Bewegung in Smartmeter-Diskussion kommt. Vielleicht gibt es in den Parlamenten und Ministerien doch noch klar denkende Menschen, die den Irrsinn der privaten Zwangsdigitalisierung abwenden können....

Weiterlesen …

Elektrosensibel: Strahlenflüchtlinge in einer funkvernetzten Gesellschaft

Elektrosensibilität bzw. Elektrohypersensibilität ist zunehmend eine Herausforderung für unsere Gesellschaft. Die bekannten Ärztinnen Christine Aschermann und Cornelia Waldmann-Selsam bringen in ihrem soeben erschienenen Buch eindrucksvoll die Lebenssituation betroffener Menschen näher.

Weiterlesen …

UNBEKANNTE DOKUMENTE - Verschwiegene Umweltrisiken

Seit längerem belegen neuere Baum-Studien von Cornelia Waldmann-Selsam, Helmut Breunig und Kollegen die Evidenz von Umweltrisiken aufgrund der steigenden Strahlenbelastung. Es überrascht immer wieder, wenn amtliche Stellen Umweltrisiken nicht wahrhaben wollen. 

Weiterlesen …

Non-Ionizing Radiation and Pregnant Women

Medical press reports (13 Dec 2017) about a new study by De-Kun Li et al.: "A study of real-world exposure to non-ionizing radiation from magnetic fields in pregnant women found a significantly higher rate of miscarriage."

Weiterlesen …

Kinder im Stress - WLAN in jedem Schulzimmer?

In einem neuen Beitrag für Natur und Recht analysiert Bernd I. Budzinski aktuelle Bildungskonzepte, die auf WLANisierung von Schulen und Bildungseinrichtungen setzen: "Obwohl dabei Grundrechte tangiert werden könnten findet nirgendwo eine rechtliche Diskussion statt."

Weiterlesen …

Für die Einhaltung von Grundrechten, für Datenschutz, für Strahlenschutz

Die Diskussion um die Änderung der Gemeindeordnung in Bayern, die offenbar eine zwangsweise Einführung von Funkwasserzählern vorsieht, reißt nicht ab. 

Weiterlesen …

Gesetzentwurf als Drucksache online (Funkwasserzähler)

Die bayrische Staatsregierung ist derzeit mit einer Gesetzgebung beschäftigt, die im Zusammenhang mit elektronischen Wasserzählern in ein grässliches Szenario führen kann...

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

05.03.2018 Stammtisch März

Mit freundlicher Unterstützung:

Aktuelles

Digitale Medien - Die große Gefahr für unser Gehirn

30.05.2017 06:13

Der nachfolgende Bericht über den Vortrag von Frau Prof. Dr. Dr. Teuchert-Noodt wird von Diagnose-Funk einleitend beschrieben. Wir ergänzen lediglich, dass man es nicht klar genug sagen kann: Jede Nutzung digitaler Medien ganz unabhängig vom Lebensalter des Menschen kann seelische-geistige Schäden mit sich bringen. Auch – wenn die gegenwärtigen Wissenschaftler dies noch nicht in der eigentlichen Dimension erfassen können und sich daher zumeist (auch aus Angst vor der Allmacht des Digitalismus) auf Kinder und Jugendliche beschränken.

 

Quelle: diagnose:funk

Digitale Medien: Die große Gefahr für unser Gehirn - Interview mit Prof. Dr. Dr. Teuchert-Noodt

Prof. Dr. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt leitete den Bereich Neuroanatomie/Humanbiologie an der Universität Bielefeld, Fakultät für Biologie. Spezielle Forschungsgebiete: unter anderem quantitative Immunhistochemie von Neurotransmittern und neuronale Netzwerke in der Entwicklung psycho-kognitiver Hirnfunktionen. In ihren Vorträgen setzt sie sich kritisch mit der Wirkung digitaler Medien auf das Gehirn auseinander, so Anfang Mai an der Technischen Universität Darmstadt. In einem Interview stellt sie dar, warum bei Kindern die Nutzung von digitalen Medien zu irreversiblen Schäden führt.

"Digitale Medien erfüllen inzwischen einen fundamentalen Traum der Menschheit: Die Beherrschung von Zeit und Raum. Doch das birgt gleichzeitig ein große Gefahr in sich", sagt Hirnforscherin Professor Dr. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt von der Universität Bielefeld. Behalten Medien-User nicht die Oberhand über ihr Tun und Planen, erliegen sie unmerklich einer Art Cyberattacke auf die Netzwerke ihres Gehirns. Attackiert würden speziell diejenigen Subsysteme, die für die Gedächtnisbildung und für die kognitiven Leistungen verantwortlich sind. Das könne Sucht, Burnout oder Depressionen auslösen. Eine neue Herausforderung sowohl im Studium, als auch in der Arbeitswelt werde es sein, nicht zuzulassen, dass die Medien uns in ihre Dienste stellen. Es sei deshalb nützlich, mehr über jene Nervennetze im Gehirn zu wissen, die uns stark dafür machen. Anfang Mai referierte die Hirnforscherin an der Technischen Universität Darmstadt zum Thema "Wohin führt die digitale Revolution?". "Wenn wir den Karren so weiter laufen lassen, wird das eine ganze Generation von digitalisierten Kindern in die Steinzeit zurückwerfen", warnt Teuchert-Noodt. Sie äußert sich bei 'visionsblog.info' auch zum Elektrosmog.

>> Lesen Sie das Interview auf der Seite 'visionsblog.info'

Zurück