Letzte Nachrichten

Mittelbayerische Zeitung Bundesrat Stromzählergesetz

Seufzen über Stromzähler - Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende geht nicht ohne Kritik durch den Bundesrat.

Weiterlesen …

Funkende Wasserzähler sind verfassungswidrig

Das ehemals „saubere“ Stromnetz ist längst in Gewitter aus unterschiedlichen Nutzungen verkommen – natürlich mit Nebenwirkungen auf alle elektromagnetischen Wesen, wozu wir Menschen immer noch gehören. Den Verantwortlichen ist dies erstaunlicherweise nicht klar. Sie widmen ihr Leben dem Digitalismus und deshalb müssen mit ebenfalls erstaunlichen Ansichten auch das Stromnetz, die Stromzähler und die Wasserzähler etc „smart“ werden.

Weiterlesen …

NTP-Studie: Desinformation durch New York Times

Die New York Times veröffentlichte am 31. Mai 2016 einen Artikel von Aaron Carroll, Professor für Kinderheilkunde (Indiana, USA). Auf die Argumente von Caroll reagierte Dr. Ronald L. Melnick, der die Konzeption der Nagetierstudie des NTP/NIEHS leitete, mit einem Brief an die New York Times. Die New York Times weigerte sich, die Richtigstellungen von Melnick zu veröffentlichen. Auf dem Portal Micowave News wurde der Brief nun online publiziert.

Weiterlesen …

diagnose:funk Studienrecherche 2016-2 veröffentlicht

Neben der NTP-Studie werden weitere 11 Studien besprochen. Die Themen sind dabei: Oxidativer Zellstress und Vitamin C, Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung auf die Fruchtbarkeit, die Herztätigkeit, das Wohlbefinden und die Gedächtnisleistung.

Weiterlesen …

Wohnungsangebot für EHS-Betroffene in Erlangen

Wer wünscht sich nicht einen Vermieter, der in einem modernen Haus an Menschen mit dem Syndrom der Elektrosensibilität vermieten möchte!

Weiterlesen …

Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende - Keine Wahlfreiheit und Strahlenschutz

Alle Warnungen und Bitten keine weiteren Zwangsgesetze zur Digitalisierung zu verabschieden scheinen ungehört zu bleiben.

Weiterlesen …

NTP-Studie: Richtigstellungen der Verfälschungen

Das Ergebnis der NTP-Studie: Mobilfunkstrahlung kann zu Tumoren führen. Die US-Studie des National Toxicology Program (NTP) wird einen Klärungsprozess herbeiführen, auch in der Gesundheitspolitik. Die Industrie schweigt bisher dazu. Doch sie wird das nicht auf sich sitzen lassen. Schon beginnt das Anzweifeln und Zerreden dieses Studienergebnisses, um eine Aufklärungspolitik der staatlichen Behörden zu verhindern.

Weiterlesen …

Handystrahlung und das Kaffeeargument - Wie man versucht, das Krebsrisiko zu entkräften

Die Diskussion, ob Mobilfunkstrahlung Krebs auslöst, ist durch die NTP-Studie der US-Behörden wie­der im medialen Mittelpunkt. Bisher war die Mobilfunkstrahlung von der WHO in der Kategorie 2B als "möglicherweise krebserregend" eingestuft. Auf Grund der NTP-Studie fordern jetzt Wissenschaftler die Einstufung in Gruppe 1 "krebserregend".

Weiterlesen …

Das Strahlungskartell - Ein Film über die Gefahren des Mobilfunks

Anerkannte wissenschaftliche Studien aus der ganzen Welt bestätigen, was viele Betroffene längst wissen: Mobilfunkstrahlung macht krank. Mit diesem Film ist es gelungen, hinter die Kulissen der Mobilfunkbranche zu blicken und dabei auch die Rolle der WHO zu hinterfragen.

Weiterlesen …

Veranstaltungen des Vereins

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Mit freundlicher Unterstützung:

Aktuelles

Carsten Häublein ist verstorben

18.02.2013 14:39

Wir haben eine unendlich traurige Nachricht zu überbringen: Carsten Häublein ist verstorben. Er war Pfarrer in Oberammergau, als er 2006 erstmals an typischen Symptomen einer Elektrosensibilität erkrankte. Mit vielen anderen aus dem Ort organisierte er etliche Informationsveranstaltungen zu diesem Thema. Ohne Schutzmaßnahmen als Pastor arbeiten konnte er nicht mehr. Er fand ein zunächst unbelastetes Haus in Schleswig-Holstein, wo er wieder zu leben begann, und sich weiter gegen den Ausbau des Mobilfunks und für die Elektrosensiblen engagierte. Letztes Jahr wurde die Gegend mit LTE erschlossen. Er litt unendlich unter seinen Symptomen, trotzdem hat er sich sehr für die Arbeit unseres Vereins interessiert. Wir hoffen inständig, dass sich die Situation der Elektrosensiblen endlich ändert, und bleiben dran. Es war auch sein großer Wunsch. 

Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung ist am 2. März 2013 um 10.30 Uhr in der Pfarrkriche St. Nikolaus in Unterammergau.

Zurück